Verfasst von: Alexander Grosch | Juni 30, 2008

Das Ende des Hemisphären-Modells


Die landläufige verbreitete Meinung über unser Gehirn besteht immer noch in der Zweiteilung dessen. Menschen werden als zu „rational“ oder zu „emotional“ bezeichnet. Die Vorstellung, dass wir im Besitz einer rationalen (linken) und einer emotionalen (rechten) Gehirnhälfte sind, ist schlichtweg falsch.

Das sogenannte „Zwei-Hemisphären-Modell“ ist so beliebt wie falsch (Scheier, Held, Wie Werbung wirkt (2006), S.26f, Haufe). Die Verzahnung der beiden Gehirnhälften ist mit über 200 Mio. Nervenfasern so groß, dass kaum von unabhängigen Hirnhälften gesprochen werden kann.

Außerdem besitzen beide Hirnhälften sowohl emotionale, als auch rational kognitive Hirnstrukturen. Als Beispiel sei hier die Amygdala (Mandelkern) genannt, eines der wichtigsten Emotionszentren in unserem Gehirn. Sie sitzt in beiden Hirnhälften und außerdem direkt neben einer rational kognitiven Zentrale, dem Hippocampus.

Die Verzahnunug und Verbindung von Kognition und Emotion ist so groß, dass eine Trennung dieser beiden nicht möglich ist.

Aus dieser Annahme ergeben sich wichtige Neuannahmen: 1. wird immer gefolgert, dass es lediglich zwei Zugänge ins menschliche Gehirn gibt:

  1. der sprachlich-rationale Zugang
  2. der bildlich-emotionale Zugang

Diese Annahme ist jedoch falsch. Wie ich in späteren Artikeln noch zeigen möchte, gibt es vier Zugänge in unser Gehirn.

2. Die Hirnforschung konnte auch zeigen, dass alle Informationen, die in unser Gehirn gelangen ohne Ausnahme emotional bewertet werden und es keine rein rationalen Vorgänge gibt.

Hier wird auch die Bedeutung des Neuromarketing klar. Denn die Erkenntnisse, die diese Wissenschaft bereits in ihren Anfängen mit sich bringt, zwingen uns zum Umdenken und eröffnen damit völlig neue Chancen.

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: