Verfasst von: Alexander Grosch | Dezember 17, 2008

Der Placeboeffekt beim Essen


In vorherigen Artikeln habe ich bereits vom Placeboeffekt berichtet, der auch für das Marketing verwendet werden kann. Allerdings ist dies nur eine mögliche Anwendung dieses Effekts. Generell kann der Placeboeffekt überall auftreten und angewendet werden, wo Erwartungen eine große Rolle spielen.

Immer wieder kann man sich darüber wundern, wie groß die gastronomische Dichte in ganz Deutschland ist. Trotz dieser riesigen Anzahl an Restaurants, Fast-Food Ketten und anderen gastronomischen Ausrutschern gelingt es dennoch allen zu überleben.

Es ist nur fraglich, ob wirklich alle aufgrund ihrer großen kulinarischen Qualität überleben oder aufgrund von cleveren Marketingstrategien.
Clevere Marketingstrategien bedeutet in diesen Fällen eigentlich die Anwendung von impliziten Placeboeffekten. Dies geschieht aber ohne das Wissen der Verantwortlichen Gastronomen.

Die Erwartung ist hier ein entscheidender Faktor für den endgültigen Geschmack und die Zufriedenheit. In der Gastronomie gibt es verschiedene Faktoren, die die Erwartungen der Gäste steigern.
Dazu gehören:
– Speisekarte
– Ambiente
– Licht
– Stimmung und einige andere Faktoren.

Ich möchte hier jetzt besonders auf die Wirkung der Speisekarte eingehen. Dazu ein kurzer Vergleich.

 menu-a

Hier seht ihr zwei Beispiele von Speisekarten, die großen Einfluss auf unsere Erwartungen haben. Der Großteil aller Menschen entscheiden sich für Menü B. Es verbergen sich zwar auf beiden Speisekarten die gleichen Speisen, doch hat die Formulierung dieser einen großen Einfluss auf unsere Erwartung und letztendlich auch auf unseren Geschmack.

Es gibt eine Studie des Food and Brain Lab, die genau diesen Zusammenhang untersucht hat. Dabei wurde in einem Testrestaurant einem Teil der Gäste die Speisekarte mit Menü A vorgelegt und einem anderen Teil die Karte mit Menü B.

Dies hatte großen Einfluss auf die anschließende Bewertung des Essens und der Qualität des Restaurants. Das bedeutet, dass die Beschreibung in der Speisekarte, die Atmosphäre und die Gestaltung des Essens wie Placebos wirken und dafür sorgen, dass die höhere Erwartung für unser Gehirn auch erfüllt wird.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: