Verfasst von: Alexander Grosch | Januar 5, 2009

Die Funktion von Silvesterraketen für unser Gehirn


 

Wieso werden jedes Jahr aufs Neue Millionen von Silvesterraketen und Böllern gekauft, die zum Einen unglaublich teuer und zum Anderen teilweise ziemlich gefährlich sein können.

Dieser Frage möchte ich mich hiermit aus Neuro-Sicht auf den Grund gehen.

Dazu müssen die verschiedenen Codes und Emotionen betrachtet werden, die aus psychologischer Sicht wirken. Bezogen auf die drei Hauptmotivsysteme Dominanz, Balance und Stimulanz lassen sich die Codes der Silvesterraketen leicht zuordnen. Das bedeutet theoretisch auch die Möglichkeit ganz klar die Zielgruppen und Verwender von Silvesterraketen definieren zu können.

In diesem Fall handelt es sich jedoch um eine rein theoretische Betrachtung, die auch daneben liegen kann. Doch jede Theorie muss erst durch Falsifizierung als falsch erkannt werden. Solange beanspruche ich die Richtigkeit meiner Theorie.

Die Codes, die von Silvesterraketen ausgehen sprechen vor Allem das Emotionssystem der Stimulanz an. Abenteuer, die besondere Erfahrung werden von den leuchtenden, knallenden Raketen besonders angesprochen.

Nebenbei wird das Emotionssystem Balance angesprochen. Dies geschieht vor Allem durch den sozialen Aspekt der Zugehörigkeit. Das Zünden von Silvesterraketen entsteht nur durch die soziale Komponente. Das Herdentier in uns kommt genauso zur Geltung, wie das Abenteuer, das wir beim Zünden erfahren.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: