Verfasst von: Alexander Grosch | Mai 13, 2011

Wie einfache Slogans den Umsatz steigern können


Wenn wir an Marken denken, denken wir an sehr mächtige Gebilde. Wir Menschen bevorzugen jede Cola, solange „Coca Cola“ auf der Flasche steht. Wir geben viel mehr Geld für einen Anzug oder Kleidung von Hugo Boss aus im Vergleich zu einem gewöhnlichen Kleidungsstück gleicher Qualität. Während sich der Markenname allerdings seltenst ändert, sind Slogans häufig sehr kurzlebig und werden immer häufiger geändert. Aber um ein altes Coca Cola Motto wieder zu beleben: „Was ist, wenn der Slogan einer Marke der wahre Kern ist“?

Denken wir an eine Marke bei der es ums Sparen geht, wie zum Beispiel LIDL. Eine interessante Studie der University of Chicago, die im Journal of Consumer Research veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass Kunden, die nur mit dem Markennamen konfrontiert wurden, weniger Geld ausgaben, als diejenigen, die mit dem Slogan „LIDL lohnt sich“ konfrontiert wurden. Diese Studie wurde mit einigen anderen Firmen wiederholt.

Die Studien teilten die Probanden in zwei verschiedene Gruppen. Die eine Gruppe wurde mit den Markennamen konfrontiert, die sich mit dem Thema „Geld sparen“ beschäftigen, wie zum Beispiel Wal Mart. Die andere Gruppe bekam die Slogans dieser Marken zu sehen, wie im Falle von Wal Mart: „Save Money. Live better“. Anschließend wurden die Probanden gefragt, wieviel Geld sie ausgeben würden.

Dabei zeigte sich, dass die Gruppe, die mit den Markennamen konfrontiert wurde durchschnittlich bereit war 94 $ auszugeben. Die Gruppe, die die Slogans zu sehen bekam war bereit im Durchschnitt fast doppelt so viel auszugeben: 184 $.

In einer weiteren Studie zeigte sich, dass Kunden, die einer Nachricht zum Thema „Sparen“ ausgesetzt wurden mehr Geld ausgaben, als diejenigen, die einer Nachricht zum Thema „Luxus“ ausgesetzt waren.

Wenn aber Unternehmen, die Kunden mit dem Thema „Sparen“ anlocken möchten dafür sorgen, dass Kunden in Realität noch mehr Geld ausgeben, dann ist diese Erkentnis doch eher ungewöhnlich. Natürlich ist diese Erkenntnis für Handelsunternehmen nicht schockierend, zielen sie doch darauf ab, mithilfe dieser Strategien ihre Umsätze zu steigern.

Natürlich muss hier erwähnt werden, dass diese Studien keine realen Kaufentscheidungen wiederspiegeln. Nichtsdestotrotz legen die Ergebnisse nahe, dass Slogans, die sich auf das Thema „Sparen“ konzentrieren, die Umsätze steigern können. Denn die meisten von uns sind bereit mehr auszugeben, wenn wir glauben damit ein gutes Geschäft zu machen.

Wahrscheinlich haben wir bisher den Slogans nicht genug Vertrauen geschenkt, um eine Nachricht zum Thema „Sparen“ zu transportieren.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: